Innovatives, lebendiges, vielfältiges Albert-Einstein-Gymnasium –

Tag der offenen Tür bietet Raum für Begegnung und Information

Umrahmt mit viel Musik, von Chor über Tanzgruppen bis zur Schulband, begrüßte der Schulleiter Michael Arndt die kleinen und großen Gäste am AEG, die zum Tag der offenen Tür gekommen waren. Viele Kinder aus den vierten Schuljahren der Grundschulen waren dieser Einladung zusammen mit ihren Eltern gefolgt und informierten sich über die Angebote des Gymnasiums, die nach dem Wechsel zum G9-Bildungsgang noch flexibler und individueller geworden sind. Die beiden Säulen des AEG-Schulprogramms, der bilinguale Bildungsgang und das MINT-freundliche Profil, wurden und werden weiterentwickeln, die Ganztagsangebote füllen inzwischen ein eigenes Programmheft. Und an allen Stellen wurde deutlich: Schule macht Freude, Schule ist bunt, lebendig und im Wandel.

Beim vielfältigen Programm des Tages gab es für die Besucher in allen Fachbereichen viel zu entdecken. Lehrerinnen und Lehrer luden in ihrem Unterricht zum Mitmachen ein. Dabei hatten Schüler und Eltern die Gelegenheit, die besondere Lernatmosphäre, die ausgezeichnete auch mediale Ausstattung der Schule und nichtzuletzt die Schüler, Eltern und Lehrer des AEG kennenzulernen. Die zukünftigen „kleinen Einsteins“ konnten in den Unterrichtsstunden Einblicke auch in für sie neue Fächer wie Erdkunde, Geschichte, Politik, Physik, Biologie, Spanisch, Französisch und Latein gewinnen. Im Unterricht und auch in den Ausstellungen und Präsentationen im naturwissenschaftlichen Gebäude wurde wieder einmal deutlich, wie viel Freude Schüler und Lehrer am Experimentieren und Demonstrieren, am Mitmachen und Erklären haben.

Lehrer, Eltern und Schüler standen den ganzen Vormittag für alle Fragen zur Verfügung. Die Besucher konnten sich außerdem über das breite außerunterrichtliche Angebot wie z. B. Robotik, Informatik, Sanitätsdienst, Streitschlichtung, Toleranz-AG, Sporthelfer und Medienscouts informieren. Auch die außerschulischen Partner wie DLRG, Musikschule, Taekwondo, Fechten und Volleyball luden zum Mitmachen ein.

Bei Schulführungen erhielten Eltern und Kinder einen Über- und Einblick in das große Schulgebäude mit dem neugestalteten Selbstlernzentrum, den Ganztagsräumen sowie den großzügigen Bereichen für Musik, Kunst und Naturwissenschaften. Und wer sich doch einmal verirrte, konnte sich von den Oberstufenschülern mit den helfen lassen.
Diejenigen, die nach den Sommerferien in die Oberstufe des AEG wechseln möchten, wurden über das Angebot der Wahlmöglichkeiten informiert, zu dem auch Informatik-, Physik-, Chemie-, Kunst oder Pädagogik - Leistungskurse gehören. Im Januar 2020 gibt es die Möglichkeit in den Kernfächern zu hospitieren, im März und April folgen Informationsabende.

Die tolle Resonanz und das positive Feedback zeigt sich darin, dass schon etliche Termine für Beratungsgespräche vereinbart wurden.

Gelegenheit zur Anmeldung der zukünftigen „kleinen Einsteins“ am Albert-Einstein-Gymnasium besteht vom 17. Februar 2020 bis zum 13. März 2020 zu den Öffnungszeiten des Sekretariats. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.albert-einstein-gymnasium.de.
Für Beratungsgespräche zur Anmeldung können Sie bereits jetzt Termine im Sekretariat der Schule vereinbaren.