Die Medienscouts haben sich seit dem letzten Jahr durch die erfolgreiche Durchführung mehrerer Workshops, Aufklärungsarbeit und Infoveranstaltungen am AEG etabliert und können von sich behaupten, mit ihren Angeboten fester Bestandteil des Schullebens zu sein. Zu den neuesten Angeboten gehört u.a. ein Portfolio, auf welchem eine Vielzahl an Workshops vorgestellt werden, die von den Medienscouts konzipiert und von den jeweiligen Klassenlehrerteams gebucht werden können. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Jahrgangsstufen 5 – 7 gelegt, um hier die präventive Arbeit, unter der Leitung von Herrn Nowak und Frau Müller, fortzuführen und thematisch auszuweiten.
So waren die Scouts beispielsweise am Mittwoch, dem 22.02.2017 in der Klasse 6a aktiv. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern entwickelten und erprobten die Scouts Mona Kern, Jovana Ivancevic und Marie Bourdin Kriterien für ein sicheres Passwort. Welches Schema kann ich nutzen, um ein möglichst sicheres Passwort zu finden? Worauf sollte ich achten, wenn ich ein neues Passwort erstelle? Was könnten mögliche Sicherheitslücken sein und wofür sind sichere Passwörter überhaupt notwendig? Diese Fragen wurden während des Workshops aufgeworfen und in einem konstruktiven Austausch im Sinne der Peer-Education diskutiert.
Am Ende des Workshops hatte jeder Schüler und jede Schülerin für sich ein Schema zur Erstellung eines sicheren Passworts gefunden und kann dieses nun stets anwenden… Welche Schemata verwendet werden, wird hier natürlich nicht verraten!

1


Ein weiterer Workshop fand am Freitag, dem 10.03.2017 in der Klasse 5c statt. Gemeinsam mit der Klasse erarbeiteten Alexandra Genähr, Lilly Heim und Anastasia Kaletchits Klassenregeln für den verantwortungsbewussten Umgang mit Messengerdiensten. Dabei wurde herausgestellt, wie man sich in einem Gruppenchat verhalten sollte, was man bedenkenlos posten oder teilen kann, welche Informationen man besser für sich behalten und welche Inhalte man möglicherweise sogar melden sollte. Es wurden jedoch nicht nur potentielle Schwierigkeiten, sondern auch die Möglichkeiten solcher Chats besprochen.
Gemeinsam mit den Medienscouts entwarfen die Schülerinnen und Schüler der 5c einen Regelvertrag für den Umgang mit dem Klassenchat. Dieser wurde von allen Klassenmitgliedern unterschrieben, in der Klasse aufgehängt und kann nun bei Problemen herangezogen werden.
Da das Thema „Verhalten in Gruppenchats“ auch in der Erprobungsstufe schon hoch aktuell ist, planen die Medienscouts die Workshops noch in diesem Schuljahr auch in den anderen 5. Klassen durchzuführen.

2