Rund 300 SchülerInnen und Schüler der Oberstufen des Albert-Einstein-Gymnasiums und des Rhein-Sieg-Gymnasiums fanden sich am Mittwoch, den 06. September 2017, zur Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017 in der vollbesetzten Aula des Schulzentrums Niederpleis ein.

image2

Teilnehmer waren die Kandidaten des Wahlkreises Dr. Norbert Röttgen (CDU), Bettina Bähr-Losse (SPD), Martin Metz (Bündnis 90/Die Grünen), Nicole Westig (FDP) und Michael Droste (Die Linke). Der Kandidat der AFD blieb trotz mehrfacher Nachfrage der Veranstaltung fern. Organisiert und durchgeführt wurde die Podiumsdiskussion vom SoWi-Leistungskurs der Q2 des AEG unter der Leitung von Herrn Christian Wilhelm, vertreten durch die beiden Schülermoderatoren Jessica Schröter und Lenard Strahringer.

Nach der Begrüßung durch den Schulleiter des AEG, Herrn Arndt, wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Diskussion zu den Themen Soziale Gerechtigkeit, Wirtschaft, Bildung, Extremismus, Sicherheit und doppelte Staatsbürgerschaft informativ und unterhaltsam befragt und erhielten die Gelegenheit, ihre Standpunkte klar zu vertreten. Auch aufgrund zahlreicher Schülerfragen an die Teilnehmer und der gelungenen Moderation zeigte sich das Publikum sehr angetan von der spannenden Diskussionsveranstaltung. Besonders angetan waren die Schülerinnen und Schüler von der Möglichkeit, die Kandidaten ihres Wahlkreises besser kennenlernen zu können und sie mit Fragen zu konfrontieren, die ihnen am Herzen liegen. Dabei standen vor allem Aspekte, welche die Zukunft der Jugendlichen betreffen, im Mittelpunkt. Auch wenn aufgrund der begrenzten Zeit nicht alle Themen ausführlich debattiert werden konnten, war die Veranstaltung als Beitrag zur politischen Bildung äußerst gelungen und ein besonderes Erlebnis für die Schülerinnen und Schüler in der heißen Wahlkampfphase.

image3