Am 12.11.2018 wurde das AEG im Rahmen einer Feierstunde im Kreishaus des Rhein-Sieg-Kreises mit dem „zdi-Siegel“ ausgezeichnet und als eine Partnerschule in das MINT-Netzwerk im Rhein-Sieg-Kreis aufgenommen. Mit Freude überreichte Landrat Sebastian Schuster dem Schulleiter Michael Arndt und dem MINT-Koordinator des AEGs Christoph Schlug die Urkunde und das zdi-Siegel. 
„Zukunft durch Innovation“ ist eine Gemeinschaftsoffensive zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.000 Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Schule, Politik und gesellschaftlichen Gruppen ist sie die größte ihrer Art in Europa. Auf Landesebene erfährt die zdi-Initiative politisch gleich von mehreren Ministerien (Wissenschaft, Schule und Wirtschaft) Unterstützung. Das gemeinsame Ziel aller Partner ist die Gewinnung von jungen Menschen für ein MINT-Studium oder eine MINT-Ausbildung und darauf aufbauend eine langfristige Sicherung des MINT-Nachwuchses auf regionaler Ebene. 
Das Akronym MINT steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik und spiegelt einen der Schwerpunkte des AEGs wider. Nicht zuletzt durch ihren Namensgeber sieht sich das als MINT-freundliche Schule ausgezeichnete Albert-Einstein-Gymnasium verpflichtet, die Schülerinnen und Schüler in diesem Bereich ganz besonders zu fördern. Mit der Aufnahme der Schule in das regionale zdi-Netzwerk erfährt das Engagement des AEGs in diesem Bereich große Anerkennung. Neben einem reichen Austausch bei regelmäßigen zdi-Treffen erhielt die Schule ganz konkret bereits mehrfach in der Vergangenheit finanzielle Unterstützung durch das Netzwerk bei Besuchen verschiedener Schülerlaboratorien.
 
DSC 0949
 
DSC 1043