Eigentlich sollte am 28. Mai die Aufführung unserer Inszenierung von „Momo“ nach dem Roman von Michael Ende stattfinden. Dann kam der ruhende Unterricht und an eine Aufführung vor Publikum war nicht mehr zu denken – wohl aber daran, aus dem Stück ein Hörspiel zu machen, das nun zum Schuljahresende fertig geworden ist und hier angehört werden kann.

DC-MediaPlayer

DC-Mediaplayer

  • Momo

Außerdem gewährt der Kurs einen kleinen Einblick in seine Arbeit mit einer Präsentation von Texten, Fotos und Collagen, die ebenfalls hier angeschaut werden kann.

PDF

Die Geschichte von „Momo“, die es schafft, die Zeitdiebe zu besiegen, hat für den Kurs eine besondere Bedeutung bekommen, ging es doch gerade in den letzten Monaten darum, neue Erfahrungen mit „Zeit“ zu machen und die Enttäuschung, dass eine Theateraufführung nicht möglich ist, in Energie für ein neues Projekt zu verwandeln. Die Schülerinnen und Schüler können stolz sein auf das, was sie geschafft haben; ihr Engagement und ihre Kreativität hat in den letzten Wochen nicht geruht!

Ulla Averweg