Neue Bildungspartnerschaft

zwischen

dem Museum Koenig Bonn und dem Albert-Einstein-Gymnasium St. Augustin

KoopVB 1

Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere – und das Albert-Einstein-Gymnasium in St. Augustin unterzeichneten am 13. September 2021 die Kooperationsvereinbarung für eine langfristige Bildungspartnerschaft. Den offiziellen Start dazu gaben Prof. Bernhard Misof, Direktor des Museum Koenig und Schulleiter Michael Arndt in Begleitung von Schülerinnen und Schülern der EF sowie Q2 des Gymnasiums. Herr Norbert Marxen als Vorsitzender der Fachschaft Biologie sowie Herr Canzler, Koordinator des Ganztags am Albert-Einstein-Gymnasium, begleiteten die Auftaktveranstaltung vor Ort mit.

Naturschutz kann nur gelingen, wenn die Gesellschaft ein grundlegendes Verständnis für Natur und Umwelt innehat und in der Lage ist sorgsam und nachhaltig mit den natürlichen Ressourcen umzugehen. Mit der langfristigen Zusammenarbeit wollen das Museum Koenig und das Albert-Einstein-Gymnasium die Handlungskompetenzen der Schülerinnen und Schüler festigen und sie dazu befähigen selbstständige, wissenschaftsbasierte und nachhaltige Entscheidungen zu treffen. Der durch die Kooperation entstehende besondere Bildungsraum soll sukzessiv und ausgebaut und die Zusammenarbeit intensiviert werden.

Die Schülerinnen und Schüler besuchen das Museum mindestens einmal im Jahr und nehmen an einem museumspädagogischen Programm zum Thema Angepasstheit (5.-6. Klasse), Bestimmungsübungen (7.-10. Klasse) oder Evolutionsmechanismen der Wirbeltiere (Oberstufe) teil.

Unter fachlicher Anleitung der Expertinnen und Experten des Museum Koenig, finden naturwissenschaftliche Exkursionen in die Umgebung der Schule statt. Als besonderes Angebot planen die Kooperationspartner eine Schul-AG im Rahmen der Leibniz-Taxonomie-Werkstatt.

Die genauen Themen sprechen die Fachlehrerinnen und -lehrer im Vorfeld mit dem Museum ab, um aktuelle Unterrichtsinhalte optimal zu ergänzen.

Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn des neuen Bildungspartners im Fach Biologie und allen daran Beteiligten ganz herzlichen Dank!

Jens Canzler