Es ist allgemein bekannt und mehrfach belegt, dass ein gewisses Maß an Bewegung wichtig für die körperliche und geistige Entwicklung ist. Körperlich aktive Kinder und Jugendliche sind weniger anfällig für Rücken- oder Kopfschmerzen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes Typ 2 oder auch Stresserkrankungen. Zudem lassen sich die Auswirkungen von körperlicher Aktivität auch auf die schulische Leistungsfähigkeit belegen.
Bewegungsmangel ist jedoch bei den langen Schultagen, den starren Sitzgelegenheiten und vor allem den Verlockungen des Smartphones oder Tablets vorprogrammiert.
Diese Erkenntnisse nehmen wir zum Anlass, um die Schulgemeinschaft über die Auswirkungen von Bewegungsmangel zu informieren aber auch vielfältige Bewegungsprojekte und -angebote am AEG zu entwickeln, die zum Ziel haben, noch mehr Bewegung in den Schulalltag der Schüler*innen am AEG zu bringen.