Das Deutsche Telekom IT@School Projekt „Künstliche Intelligenz (KI) in Schulen“ hat ein Workshopformat entwickelt, was Grundkenntnisse zum Thema KI spielerisch vermittelt. Das Projekt basiert auf dem verbreitet verfügbaren Lerncomputer Calliope Mini. Die Teilnehmer bringen in einem Workshop einem “autonomen Auto” das selbständige (autonome) Fahren bei, indem sie einen Calliope “künstlich intelligent” machen, sodass er autonom Hindernissen auf der Straße ausweichen kann. Es können auch Teams gebildet werden, die gegeneinander antreten, das beste autonome Auto zu entwickeln - Wer das beste autonome Auto “programmiert” (trainiert), gewinnt. Das „autonome Calliope-Auto“ hat im Vergleich mit der Realität nur wenig Komplexität zu bewältigen, aber die Grundprinzipien der KI – maschinelles Lernen – sind genau die gleichen!
Die KI-Ingenieure bei den Autokonzernen machen prinzipiell nichts anderes, müssen dabei „nur“ eine „etwas“ höhere Komplexität bewältigen.