Zusammenstellung der SII-relevanten Inhalte aus der 20. Schulmail vom 7. Mai 2020 im Wortlaut
(AEG-Ausgestaltung folgt!):

Ab dem 11. Mai 2020 kommen an den Schulformen mit gymnasialer Oberstufe die Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase 1 in die Schule.

Vorrang hat die Durchführung von Abiturprüfungen.

Ab dem 26. Mai 2020, dem Tag nach dem Haupttermin der Abiturprüfungen, kommen an den Schulformen mit gymnasialer Oberstufe Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen im Rahmen der vorhandenen personellen und räumlichen Kapazitäten im annähernd gleichen Umfang bis zum Ende des Schuljahres dazu.

Die an den Schulen einzuhaltenden Abstandsgebote und Hygienevorschriften werden in der Regel zur Teilung von Klassen, Kursen und Lerngruppen führen.

Der Landtag hat am 30. April das Gesetz zur Sicherung von Schul- und Bildungslaufbahnen im Jahr 2020 (Bildungssicherungsgesetz) verabschiedet. Das Gesetz gilt nur für das Schuljahr 2019/2020 und soll einen ordnungsmäßen Abschluss dieses Schuljahres unter den aktuellen Bedingungen der Corona-Pandemie ermöglichen.

Für die Gymnasiale Oberstufe gilt gemäß Anlage 3 zur 20. Schulmail Folgendes:

EF
- In der gymnasialen Oberstufe entfällt in diesem Schuljahr die landeseinheitlich gestellte Klausur am Ende der Einführungsphase.

- Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase [...] gehen in diesem Schuljahr ohne Versetzung in die Qualifikationsphase über.

- In der gymnasialen Oberstufe werden die Möglichkeiten einer Nachprüfung zum Erwerb von Abschlüssen der Sekundarstufe I erweitert.

EF und Q1
- Zur größeren Flexibilität bei der Leistungsermittlung kann in der gymnasialen Oberstufe [...] die in den Ausbildungs- und Prüfungsordnungen bestimmte Zahl der Klausuren auf jeweils eine (pro Fach) verringert werden.

- Die Schule entscheidet anhand der organisatorischen Möglichkeiten und Umstände im Einzelfall, ob Leistungsnachweise nachzuholen sind, die Schülerinnen und Schüler aus von ihnen nicht zu vertretenden Gründen nicht erbracht haben.

- Von dem Grundsatz zur gleichwertigen Bildung der Kursabschlussnote aus den Endnoten beider Beurteilungsbereiche kann in diesem Jahr zugunsten der Schülerin oder des Schülers abgewichen werden.

- Schließlich wird auch Vorsorge für Fälle getroffen, in denen Leistungen nicht bewertet werden können.

Q1

- Für Schülerinnen und Schüler im ersten Jahr der Qualifikationsphase, die im kommenden Schuljahr das Abitur anstreben, soll sichergestellt werden, dass – soweit erforderlich – eine Klausur in diesem Schulhalbjahr geschrieben wird, um so zu einer angemessenen Leistungsbeurteilung kommen zu können.

- Schließlich kann es erforderlich sein, aus Gründen des Infektionsschutzes von Verfahrensvorschriften wie der Zusammensetzung von Konferenzen abzuweichen. Die Teilnahme von Gästen an Prüfungen ist daher nicht zugelassen. [Dies bedeutet, dass in diesem Jahr leider keine Hospitationen der Q1 im Abitur möglich sind!]

Q2

- Eine verpflichtende Abweichungsprüfung findet bei der Abiturprüfung nicht statt.

 Allgemein gilt:

Wiederholt eine Schülerin oder ein Schüler freiwillig das Schuljahr 2019/2020 oder tritt spätestens am Ende des ersten Schulhalbjahres 2020/2021 in die vorherige Klasse zurück, soll dies nicht auf die Höchstverweildauer angerechnet werden.

Q1, EF - Prüfungen, Abschlüsse, Versetzung

Unter "Prüfungen, Abschlüsse und Versetzungen" liest man nun hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Was passiert, wenn angesetzte Klausuren in der gymnasialen Oberstufe aufgrund des Ruhens des Unterrichtsbetriebs nicht planmäßig stattfinden können?

Die verpflichtende Anzahl der Klausuren in der Einführungsphase und in der Qualifikationsphase ist in § 14 Abs. 1 und 2 der Verordnung über den Bildungsgang und die Abiturprüfung in der gymnasialen Oberstufe [...] geregelt. Um der gegenwärtigen Situation Rechnung zu tragen, wird es aller Voraussicht nach Änderungen in den genannten Verordnungen geben.

Werden die Zentralen Klausuren am Ende der Einführungsphase (ZKE) stattfinden?

Es ist geplant, auf die zentralen Klausuren am Ende der Einführungsphase in diesem Jahr durch eine Änderung der rechtlichen Grundlagen zu verzichten.

Gibt es Sonderregelungen für die Leistungsbewertung am Ende der Einführungsphase und am Ende des ersten Jahres der Qualifikationsphase?

Ob und welche Maßnahmen bezüglich der Leistungsbewertung am Ende der Einführungsphase oder am Ende des ersten Jahres der Qualifikationsphase möglich und angezeigt sind, hängt vor allem vom Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Unterrichts ab.

Gibt es Sonderregelungen für Versetzungen, den Erwerb des mittleren Schulabschlusses (MSA) am Ende der Einführungsphase des Gymnasiums mit achtjährigen Bildungsgang [FR1] [EJ2] oder den Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife (FHR) am Ende des ersten Jahres der Qualifikationsphase?

Es ist geplant, durch eine analog zur Sekundarstufe I geänderte Rechtsgrundlage die Versetzungsentscheidung bei Übergang von der Einführungsphase in die Qualifikationsphase auszusetzen. Der mittlere Schulabschluss gilt bei Übergang in die Qualifikationsphase als erworben, wenn die Voraussetzungen gemäß § 40 Abs. 2 APO-GOSt vorliegen. 

Q2 - ABITUR:

In der E-Mail vom 24. April hat die Stufenleitung Q2 euch bereits informiert zu der

  • Beachtung der Hygiene- und Abstandsregelungen - auch in den Abiturprüfungen
  • Möglichkeit eines freiwilligen Rücktritts von der Abiturprüfung vor der Zulassungsentscheidung am 7. Mai und Beratungsangebote
  • Möglichkeit der Nachschreibterminnutzung bei drei aufeinanderfolgenden Klausurtagen. ACHTUNG: Betroffene Schüler MÜSSEN den ihnen per Mail zugegangenen Antrag entsprechend ausgefüllt zu ihrem Beratungstermin am 7. bzw. 8. Mai mitbringen!

Der Zeitplan für die Beratungsgespräche nach der Zulassungsentscheidung am 7. bzw. 8. Mai geht euch noch per E-Mail von der Stufenleitung zu.

Zum Beratungstermin bringt ihr bitte alle Schulbücher zu den Fächern, die für euch keine Abiturfächer sind, mit (in möglichst gutem Zustand und ohne individuelle Notizen oder Zettelchen...).

Nach der Zulassungsentscheidung am Donnerstagmittag erhaltet ihr eine E-Mail mit allen Informationen zu den Abiturprüfungen:

  • "Vergatterung" mit allgemeinen grundsätzlichen Informationen und solchen zu Rücktritt im Abiturverfahren, Erkrankung, Versäumnis, Täuschungshandlungen und besonderen Bedingungen. Ihr erhaltet speziell Informationen auch zu den Klausuren - Ort und Zeit, Dauer, Fragen, Papier, Hilfsmittel, Toilettengänge, Darstellungsleistung und Auskunft über Ergebnisse
  • Plan der schriftlichen Prüfungen: Raumaufteilung (maximal 12 Schüler pro Raum - deshalb sind manche Kurse aufgeteilt! Bei Bedenken, z. B. aufgrund von Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe, besprecht diese bitte in den Einzelgesprächen mit der Stufenleitung, demit wir ggfs. entsprechend umplanen können!)
    Anmerkung: Die schriftlichen Abiturprüfungen finden in Räumen auf der Nordseite der "gelben Etage" statt (siehe auch die Rubrik: Aus dem Schulleben - "Endlich wieder Schule für die Q2" auf der Startseite der AEG-Homepage).
  • Plan der mündlichen Prüfungen (es haben sich einige wenige Änderungen ergeben, die von den Fachlehrern bereits an die betroffenene Schüler kommmuniziert wurden: bitte beachten!)

Im Beratungsgespräch gebt ihr die o. a. Bücher ab und bestätigt durch Unterschrift in einer "Willensbekundung", dass ihr o. a. Informationen erhalten habt und zur Kenntnis nehmt.

Wer sich von der Prüfungsvorbereitung kreativ ablenken möchte, darf auch gern noch am Plakatwettbewerb zu den Corona-Regeln teilnehmen (auch hierzu siehe Rubrik: Aus dem Schulleben).
Dabei aber bitte nicht den Fokus auf der Abitur verlieren!

Q2 - Bitte beachtet für die Rückkehr an das AEG diesen Brief von Herrn Arndt von gestern:

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Abiturientinnen und Abiturienten,

für die morgen beginnende partielle Öffnung der Schulen gebe ich hiermit nach Abschluss der vielfachen Vorbereitungen am Campus Niederpleis und speziell am Albert-Einstein-Gymnasium folgende Hinweise in Ergänzung der allgemein bestehenden, einschlägigen Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes:

- die Hygienemaßnahmen sind mit Hilfe der im Schulgebäude und in den Toilettenräumen installierten Desinfektionsmittel- und Seifenspender einzuhalten (siehe auch Plakate vor Ort und im Anhang!)

- Lehrerinnen und Lehrer bitte ich eindringlich, sich ihrer Vorbild-Funktion an dieser Stelle ganz besonders bewusst zu sein, damit Schülerinnen und Schüler der höheren Stufen dies dann zukünftig auch gegenüber den jüngeren wahrnehmen

- die Schulleitungen im Campus haben sich auf  die weitestgehende Trennung der Schüler- wie Lehrerschaften der drei Schulen geeinigt

- als Zugang zum Schulgebäude für die Schulgemeinschaft des AEG ist nur der Eingang in die Schulstraße von der Pleisbach-Seite her vorgesehen

- nur das Treppenhaus auf eben dieser Seite ist für die Schulgemeinschaft des AEG zu nutzen

- in diesem Treppenhaus sind die gebäudeinnere Seite als Aufgang und die nach außengerichtete Seite als Abgang vonaneinder getrennt und im Sinne einer "Einbahnstraße" (entsprechend der Hinweisschilder) zu nutzen

- der Ausgang vom Gebäude erfolgt nur über den Abgang durch das Treppenhaus

- die Wege für Zu- und Ausgänge / Aus- und Abgänge sind entsprechend beschildert und markiert

- selbstverständlich sind diese Regularien im Alarm- bzw. Brandfall außer Kraft und die schnellstmögliche Entfluchtung des Gebäudes gewährleistet!

- das PZ ist für das AEG (noch) nicht zugänglich, das SLZ kann zur Überbrückung von Wartezeiten und zur Prüfungsvorbereitung genutzt werden, ansonsten bietet das Schulgelände weitläufige Möglichkeiten zum Aufenthalt (z.B. auch zur Nahrungsaufnahme)

- alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sind für die Einhaltung der Mindestabstandsregelungen mitverantwortlich

- wir begrüßen das Tragen von Mund-Nasenbedeckungen zum Schutz unserer Mitmenschen

An dieser Stelle möchte ich einen ganz herzlichen Dank an alle sagen, die in den Vorbereitungen so umsichtig und tatkräftig mitgewirkt haben und hier besonders das Team der Hausmeister und Reinigungskräfte erwähnen -

Ihnen gebührt unser aller DANK für ihre bereits geleistete Arbeit und ihren auch zukünftig noch anstehenden Einsatz!

Michael Arndt
Schulleiter

Liebe Q2-Schülerinnen und Schüler,

in Ergänzung zu der heutigen Aktualisierung, möchten wir auf unser Angebot hinweisen, ab dem 23. April Räumlichkeiten in der Schule, insbesondere das Selbstlernzentrum, zur individuellen Abiturvorbereitung nutzen zu können. Bitte meldet euren Bedarf bei Interesse mit genauer Tages- und Zeitangabe rechtzeitig im Vorfeld bei der Schulleitung an und tragt auch selber Verantwortung (vielleicht sogar Maske?) für die Einhaltung von Abstandsregelungen und Hygienevorschriften.